Neue trans-o-Flex Schnittstelle

VMS ünterstützt die neue trans-o-flex bzw. Thermomed XML-Schnittstelle.

Ab VMS-Version 8.3 wird die neu eingeführte Versanddaten-Schnittstelle zu trans-o-flex im XML-Format unterstützt.

Die XML-Schnittstelle ist ab sofort Voraussetzung für alle neuen Kunden mit Gefahrgutversand.

Bei Software-Updates muss zukünftig ebenfalls die neue Schnittstelle verwendet werden, falls Gefahrgüter verschickt werden.

Kunden ohne Gefahrgutversand können zur Zeit das Format der Datei noch wählen.

 

Kunden mit laufendem Wartungsvertrag erhalten die Erweiterung natürlich kostenlos im Rahmen der Software-Wartung.

 

Update 15.03.2018

Für Neukundeninstallationen sowie Softwareupdates von sehr alten VMS-Versionen darf nur noch die neue XML-Schnittstelle eingesetzt werden, unabhängig von Gefahrgutsendungen.